Buntes Finalprogramm der Emscherkunst 2016

 

Nach knapp 100 Tagen neigt sich die internationale Ausstellung Emscherkunst 2016 im Ruhrgebiet dem Ende zu. Am Finalwochenende vom 17./18. September erwartet das Publikum ein buntes Kunstwochenende. Zur Dortmunder Museumsnacht am 17. September bleiben einige Standorte bis 22 Uhr geöffnet. Am letzten Ausstellungssonntag, 18. September 2016, können sich die Besucher u. a. auf italienische Klassik am venezianischen Chiosco am Dortmunder Phoenix See, Tanzperformances auf der Kunstbrücke Warten auf den Fluss in Castrop-Rauxel oder künstlerische Expeditionen mit ARCA am Stadthafen Recklinghausen/Herne freuen.

Anlässlich der Dortmunder Museumsnacht am Samstag, 17. September 2016, werden viele kunstinteressierte BesucherInnen erwartet. Einige Dortmunder Ausstellungsareale der Emscherkunst 2016 verlängern daher ihre Öffnungszeiten über 18 Uhr hinaus: So sind die Kokerei Hansa und die dortigen Arbeiten von M+M Schlagende Wetter und Studio Ortas Beobachter bis 22 Uhr zu erleben. Gleiches gilt für das Unionviertel und die Stereoanimation Tamil Stars von Tobias Zielony (Rheinische Straße 28). Auch der Emscherkunst-Infocontainer vor dem Dortmunder U und das Emscherkunst_Camp auf der U1 im Dortmunder U sind bis 22 Uhr geöffnet. Darüber hinaus gibt es Emscherkunst-Führungen von meineheimat.ruhr, die zu jeder vollen Stunde starten (ab 16 Uhr, letzte Tour um 21 Uhr). An diesem Abend sind auch die Studierenden der Kunstakademie Münster ist mit einigen Produktionen ihres Kunstprojektes STADT – RAUM – BEWEGUNG kreativ unterwegs:

  Anlässlich des Adlerstern Straßenfestes zeigt das Projekt Union Produktion seine im Rahmen der Emscherkunst fertiggestellten Filme bis 22 Uhr in Dauerschleife.

  Wer nicht fragt wird nicht gesehen heißt das Projekt der Studierenden Stephanie Sczepanek und Laura Lagemann, ebenfalls zu erleben während des Finalwochenendes im Unionviertel (Infos dazu am Emscherkunst-Container).

  Außerdem lohnt sich ein Besuch bei ArtistRunSpace am Parkplatz des alten Versorgungsamtes an der Rheinischen Straße.

Tickets für die 16. Dortmunder DEW21-Museumsnacht erhalten Sie hier (14,50 €, ermäßigt 11,00 €), bitte beachten Sie, dass die Spielorte Dortmunder U und Kokerei Hansa am Samstag ab 16 Uhr nur im Rahmen der Museumsnacht mit einem gültigen Ticket besucht werden können.

 

„Entdecke die Kunst“ am Finaltag in allen Kunstarealen – italienisches Klassikkonzert, tamilische Snacks, Performances und Führungen

Am 18. September gibt die Ausstellung Emscherkunst noch einmal alles. In jedem der sieben Ausstellungsareale zwischen Holzwickede und Herne gibt es eine Reihe ganz unterschiedlicher Veranstaltungen zwischen 10 und 18 Uhr. Einige Highlights:

Holzwickede: Nach dem Erfolg des Bienenfestes auf dem Emscherquellhof, welches am 26. Juni über 150 große und kleine Gäste anlockte, starten zwischen 14 und 18 Uhr Bienenführungen und Mitmach-Aktionen am Kunstwerk The Insect Societies (part 1) des Schweden Henrik Håkansson. Die Imkerein Rita Breker-Kremer ist vor Ort, parallel findet der Pflaumensonntag der Emschergenossenschaft mit Kaffee und Kuchen statt.

Dortmund: Am Phoenix See kann nicht nur Basilikum geerntet werden (Urban Space Station), sondern an Benjamin Bergmanns Chiosco mehr als venezianisches Flair geschnuppert werden. „Ciao Bella Italia“ nennt sich das Konzert mit italienischen Klassikern zwischen 15 und 16 Uhr. Es spielen Charlotte Voigt, Miroslaw Tybora zusammen mit dem charmanten Kioskbetreiber Danilo Bastione. Im Unionviertel locken neben vielen Aktionen der Studierenden der Kunstakademie Münster auch die tamilischen Snacks an Tobias Zielonys Filmanimation „Tamils Stars“ (zwischen 12 und 14 Uhr).

Castrop-Rauxel: An und auf der Kunstbrücke Warten auf den Fluss von Observatorium (Wasserkreuz Castrop-Rauxel) wird eine Tanzperformance des Zentrums für Tanz und Bewegung, Bochum, aufgeführt (11. bis 13 Uhr). Weitere Performances erwartet das Publikum bei Massimo Bartolinis „Black Circle Square“ ebenso wie ornithologische Führungen des NABU Dortmund durch das Gelände des Hochwasserrückhaltebeckens.

Herne/Recklinghausen: Künstlerische Streifzüge mit der Expeditionsmannschaft des Forschungsschiffs ARCA durch das Areal des Stadthafens zwischen Emscher und Kanal

 

Das vollständige Programm mit allen Zeiten und weiteren Aktionen findet sich hier.