Dortmunder U mit zwei starken Emscherkunst-Veranstaltungen

Beim „Art Quiz“ am Samstag winkt ein toller Gewinn

Pressemitteilung vom 19. Juli 2016

Dortmund/Ruhrgebiet, 19. Juli 2016. Am Wochenende lockt das Dortmunder U mit zwei sehr unterschiedlichen Verstaltungen zur Emscherkunst:

Beim „Art-Quiz“ am 23. Juli, 18-19.30 Uhr, auf dem Vorplatz (Leonie-Reygers-Terrasse) wird Moderator Rainer Holl nicht nur knifflige Fragen zur Kunst im Ruhrgebiet stellen. Am Ende des Abends wartet ein fetter Gewinn: Eine Übernachtung in der bewohnbaren Brückenskulptur „Warten auf den Fluss“ (Holzpavillon der niederländischen Künstlergruppe Observatorium) für den Sieger und bis zu sieben Personen nach freier Wahl.

Am Vorabend, am Freitag, 22. Juli, 18.30 Uhr, lädt die Emscherkunst zur zweiten Gesprächsrunde aus der TRIO-Reihe in den Saal „U1“: Neben Markus Bader von der Gruppe Raumlabor (Emscherkunst 2016: „Zur kleinen Weile“) erwartet Moderator Prof. Ansgar Schnurr als Gäste den Kunstdidaktiker Dr. Rudolf Preuss und Martin Paul Werner von der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW – ein Gespräch zum Beitrag der Kunst an kultureller Teilhabe.

 

Hintergrund-Information für Besucher:

Die Ausstellung Emscherkunst 2016 ist täglich bis auf montags geöffnet (10 bis 18 Uhr), an vielen Kunstwerken stehen Emscherkunst-Scouts bereit – sie geben Auskunft über die sieben unterschiedlichen Kunstareale und insgesamt 24 Kunstwerke.