Erneuerung des Kunstwerkes „Zauberlehrling“

Pressemitteilung vom 23. März 2017

Oberhausen, 23. März 2017. Das Kunstwerk „Zauberlehrling“ wird im Sommer 2017 aufgrund statischer Untersuchungen erneuert. Dafür wird die 35 Meter hohe Installation in Form eines tanzenden Strommastes abgebaut, werden die Fundamente vergrößert und anschließend eine völlig neue Konstruktion aufgebaut. Die Arbeiten sollen voraussichtlich von August bis September durchgeführt werden. Das Kunstwerk steht seit der Emscherkunst 2013 am Rhein-Herne-Kanal nahe Haus Ripshorst.

Das Kunstwerk „Zauberlehrling“ der Berliner Künstlergruppe Inges Idee steht am Rhein-Herne-Kanal auf einer Wiese westlich von Haus Ripshorst in Oberhausen. Die im Rahmen der Ausstellung Emscherkunst 2013 errichtete Stahlskulptur ist mittlerweile zu einer markanten Landmarke im Emscher Landschaftspark geworden.

Der 35 Meter hohe tanzende Strommast wird im Sommer 2017 vollständig zurückgebaut und anschließend komplett neu errichtet. Grund hierfür sind statische Mängel, die zwar keine akute Gefährdung für das Kunstwerk oder die Bevölkerung darstellen, aber dennoch hinsichtlich eines langfristigen Erhalts des beliebten „Zauberlehrlings“ behoben werden müssen. Die Künstler haben sich nach einer Abwägung zwischen einer Verstärkung der Stahlprofile des bestehenden Kunstwerkes und eines vollständigen Neubaus dafür entschieden, den tanzenden Strommast neu errichten zu lassen. Der Stahlbau für den neuen „Zauberlehrling“ erfolgt in den Monaten März bis Juni 2017.

Der „Zauberlehrling“ wird voraussichtlich Anfang August 2017 abgebaut, die Arbeiten an den Fundamenten beginnen direkt im Anschluss. Die eigentliche Montage des neuen Zauberlehrlings erfolgt dann voraussichtlich im September.

Für den Rückbau und Neuaufbau wird als Zufahrt die Baustraße nahe des Unterlaufes Läppkes Mühlenbaches bzw. für den Bau eines dortigen Anschlussschachts für den Abwasserkanal Emscher in Oberhausen (Generationenprojekt Emscher-Umbau) benutzt. Der Bauverkehr hierbei ist übersichtlich: So rechnet die Baufirma mit durchschnittlich 10 An- und Abfahrten in der Woche!