Emscherkunst trifft Dortmunder Kunstverein

 

Nevin Aladaǧ zu Gast im Dortmunder Kunstverein

Die Werke von Nevin Aladaǧ lassen sich nicht auf ein Medium reduzieren. Die gelernte Bildhauerin findet ihren Ausdruck u.a. im Video, der Performance und der Installation. Der öffentliche Raum ist Ort für zahlreiche Interventionen der Künstlerin: Im Rahmen der Emscherkunst zeichnet Aladaǧ am Hochwasserrückhaltebecken die Spuren der anno 1960 vermeintlich auf dem Berg Ararat entdeckten Arche Noah nach. Nicht immer sind die Eingriffe, die die Künstlerin vornimmt, so monumental. Beim Glockenspiel am Wolfsburger Rathaus lässt Aladaǧ in diesem Sommer Hits wie „Smoke on the Water“ erklingen. Der medialen Diversität steht das Interesse an wiederkehrenden Fragen nach Herkunft und Identität entgegen. Im Gespräch mit Oriane Durand, Leiterin des Dortmunder Kunstvereins, gibt Aladaǧ Einblicke ihr künstlerisches Schaffen und spricht über ihre Arbeit bei der Emscherkunst.

Veranstaltungsort: Dortmunder Kunstverein, Park der Partnerstädte, Dortmund