KarteNotice
layout image - not relevant
 

News Archiv

Neuigkeiten von der Emscherinsel

 


19.01.2011

Rundgang an der Kunstakademie in Münster

Auf der traditionellen Jahresausstellung der Kunsthochschule in Münster zeigen rund 250 Studierende Arbeiten des Studienjahres 2010.

Die dreizehn Künstlerklassen öffnen ihre Türen und bieten einen Einblick in die jungen, internationalen Positionen der Studierenden. Neben der Ausstellung bieten die direkten Kontakte zu Studierenden und Lehrenden Gesprächsmoglichkeiten und Einblicke in den künstlerischen Prozess einer Akademie.

Die Kunstakademie Münster bietet alle in NRW zugelassenen Studienfächer im Bereich Kunst und Kunsterziehung. Unter den rund 15.000 Besuchern sind daher auch viele Schüler, die sich für einen Studienplatz interessieren und einen ersten Eindruck vom Studienalltag gewinnen möchten.

Eröffnung: Mittwoch um 19 Uhr im Foyer

Do 03.02.2011 bis So 06.02.2011, 10 bis 20 Uhr

Kunstakademie Münster

Hochschule für Bildende Künste

Leonardo-Campus 2

48149 Münster

www.kunstakademie-muenster.de

Gedicht einer Besucherin


Liebe Besucher,

hier finden Sie das Gedicht "Ode an meine Heimat: das Ruhrgebiet" einer begeisterten Besucherin der EMSCHERKUNST.2010 und anderer Kulturhauptstadtprojekte.

„Blick vom Rhein-Herne-Kanal auf die Nordseite der Brückenrampe mit Spiralen“

"Künstler vor Ort" - Slinky springs to fame


Liebe Besucher,

diesen Sonntag, am 21. November, lud der Frankfurter Künstler Tobias Rehberger im Rahmen der EMSCHERKUNST.2010- Veranstaltungsreihe „Künstler vor Ort“ zu einer Matinee am Kaisergarten in Oberhausen. 
Bei strahlendem Sonnenschein nutzten rund 120 Besucher die Chance sich über das Fortschreiten der begehbaren Brückenskulptur „Slinky springs to fame“ vor Ort zu informieren. Bei einer gemütlichen Fahrt über den Rhein-Herne-Kanal stand der Künstler selbst sowie die Beteiligten Florian Matzner (Kurator EMSCHERKUNST.2010), Dr. Jochen Stemplewski (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft), Mike Schlaich (Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann und Partner), und Udo Peters (Emschergenossenschaft) für rege Fragen zur Verfügung. Anschließend konnte die Brückenrampe auf der Nordseite sogar begangen werden. Hier sind bereits beinahe an der kompletten Rampe die Windungen, der an die Metallschraubenfeder Slinky® angelehnten Spirale, montiert. Ein sehr schöner Eindruck vom Gesamtbild der Brücke!

Vielen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen!

Einige Impressionen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ihre Wünsche für das Neue Emschertal


Liebe Besucher,

vielen Dank für Ihren Besuch des "Warten auf den Fluss" Symposiums am 4. und 5. September. Dort hatten Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche für das Neue Emschertal zu äußern.

Hier haben wir eine Auswahl der Wünsche zusammengestellt.

Foto: Jochen Durchleuchter, Emschergenossenschaft

Brückeneinhängung "Slinky springs to fame"

Brückenschlag über Rhein-Herne-Kanal

Tobias Rehbergers Brücke „Slinky springs to fame“ nimmt weiter Gestalt an!
Diesen Montag, am 25. Oktober, wurden in 10 Meter Höhe zwei Spannbänder über dem Rhein-Herne-Kanal eingehängt und verbinden nun Kaisergarten und Emscherinsel. Ein Meilenstein des Brückenbaus ist geschafft!
Der Rhein-Herne-Kanal wurde hierfür den ganzen Tag für die Schifffahrt gesperrt. Ein 300 Tonnen schwerer Schiffskran fixierte die filigranen, nur 3 Zentimeter dicken Spannbänder, damit diese mit den Trägerkonstruktionen am linken und rechten Ufer verschraubt werden konnten. Darauf kann demnächst dann der Gehweg der Brücke in 16 verschiedenen Farben mit 130 Betonplatten gelegt werden.

Genaue Informationen zum Künstler und Projekt

Mehr Bilder finden Sie hier

Beide Fotos: Alexander Christian

Mogwai veröffentlicht neues Album!

Am 14.Februar 2011 wird das neue Album „Hardcore Will Never Die, But You Will“ der Band Mogwai veröffentlicht.

Zusätzlich zur normalen Auflage, wird es eine limitierte Edition des Albums geben, auf der das 26-minütige Stück „The Singing Mountain“ erscheint. Das Lied wurde für das gemeinschaftliche Kunstwerk von Douglas Gordon und Olaf Nicolai „Monument for a Forgotten Future“ aufgenommen.

Mehr Infos zur Band finden Sie hier. 

Zum Verbleib der Kunstwerke

Liebe Besucher,

auch nach Ausstellungsende können weiterhin viele Kunstwerke der EMSCHERKUNST.2010 besucht werden.

In Bottrop/Ebel im BernePark können weiterhin alle Kunstinstallationen besucht werden. Zu den permanenten Kunstwerken gehört auch das Bergarbeitermosaik auf dem Faulturm der ehemaligen Kläranlage Herne, der Obelisk aus Karbon und vorerst der „Turm 79“ in Essen-Altenessen sowie die dreiteilige Skulptur „reemrenreh.Kaum Gesang“ im Herner Meer.

weiterlesen

Neue Infos für RADFAHRER !!!


Die drei Radstationen auf der Emscherinsel bleiben bestehen, werden allerdings zwischen dem 1. November 2010 und dem 28. Februar 2011 geschlossen.
Ferner wird der Radcontainer vom Pumpwerk Nordsternpark (ehemaliges Besucherzentrum) zum THS Gebäude verlegt.

 

 

 

Brücke nimmt Gestalt an: Matinee mit Tobias Rehberger
Künstler präsentiert sein Werk vor Ort


Am 21. November findet ab 11:30 Uhr am Kaisergarten in Oberhausen im Rahmen des Künstler-vor-Ort-Programmes der EMSCHERKUNST.2010 eine öffentliche Matinee zur Brücke „Slinky springs to fame“ statt. Der Künstler Prof. Tobias Rehberger und der Ingenieur Prof. Dr. Mike Schlaich werden ebenso wie Dr. Jochen Stemplewski, Vorstandsvorsitzender der Bauherrin Emschergenossenschaft, an dem Rundgang vor Ort und anschließendem Gespräch auf dem Kanalschiff teilnehmen.

weitere Informationen zur Veranstaltung

Neues von Florian Neuner

Florian Neuner hat auf der Homepage des 2010Labs einen Beitrag veröffentlicht.

Klicken Sie hier, um den Beitrag zu lesen.

Besucher-Feedback

Auch nach der Ausstellung bekommen wir noch viel Lob für die EMSCHERKUNST.2010

Ein Liebhaber unserer Ausstellung hat unter

http://www.ruhriland.de/Kultur/Emscherkunst%202010/index.htm

ganz viele Eindrücke in Bildern hinterlegt.Herzlichen Dank!

 

 

EMSCHERKUNST.2010 feierte Finissage

Die EMSCHERKUNST.2010 fand am letzten Samstag (18.09.) ihren Ausklang an den Schleusen in Gelsenkirchen, mit der Einweihung des Kunstwerkes „Monument for a Forgotten Future“ (Olaf Nicolai/ Douglas Gordon/Mogwai) und einem bunten Besucherfest  
Der Berliner Künstler Olaf Nicolai eröffnete selbst den "singenen Berg".

Das Kunstwerk wird dauerhaft dort plaziert, die Musik von Mogwai wird bis zum 31.10.2010 zu hören sein.

Fotos: Roman Mensing

Vermittlungsprogramm


Fazit und Ausblick

Liebe Gäste und Besucher der EMSCHERKUNST-Veranstaltungen,

nun ist es soweit, die EMSCHERKUNST.2010 findet ihr Ende. Wir blicken auf einen 113-tägigen EMSCHERKUNST.2010-Sommer zurück, mit 11 „Künstler vor Ort“-Veranstaltungen, einer Nachtwanderung, 16 öffentlichen Sonntagsführungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad, vielen gebuchten Gästeführungen, dem Angebot von „Kunstentdecker-Abenteuertouren“ und dem „Kunstentdecker-Abenteuerquiz“ für Kinder, so wie den Schulprojekten mit dem Titel „Wenn Tiere sprechen können, dann können Berge singen“. 

Viele von Ihnen haben sich zu unseren Veranstaltungen eingefunden und sich mit der EMSCHERKUNST.2010 auseinandergesetzt. Mit der Zeit hat sich ein interessiertes Stammpublikum entwickelt und wir konnten begonnene Gespräche über die Kunst im öffentlichen Raum und den Emscherumbau von Veranstaltung zu Veranstaltung weiter führen, differenzieren und vertiefen.
Für Ihr reges Interesse, ihre Offenheit und Abenteuerlust möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! Auch uns hat es Freude gemacht den EMSCHERKUNST.2010-Sommer mit Ihnen so abwechslungsreich zu verbringen!

Es gibt auch weiterhin die Möglichkeit die EMSCHERKUNST-Werke und auch Veranstaltungen zur gemeinsamen Auseinandersetzung über die Werke und ihre Wirkung mit einander, mit Künstlern und Kurator zu besuchen, denn das Vermittlungsprogramm soll auch nach dem Ausstellungsende in reduzierter Form weiter geführt werden. (Im November 2010 oder:) In 2010 soll es noch eine „Künstler vor Ort“-Veranstaltung bei der entstehenden Brückenskulptur „Slinky springs to fame“ in Oberhausen (mit Tobias Rehberger) geben. Im Frühjahr 2011 dann eine beim „Monument for a Forgotten Future“ in Gelsenkirchen (mit Olaf Nicolai). In der Open Air-Saison von Frühling bis Herbst 2011 wird es wieder einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalender mit Gästeführungen und Kunstveranstaltungen geben. Schauen Sie also gerne auch weiterhin auf unsere Website. Für Anregungen und bei Fragen sind wir zu erreichen unter: info@emscherkunst.de

Für das EMSCHERKUNST.2010-Projektteam
Edda Gerusel
(Vermittlungsprogramm)

Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (Schirmherrin der EMSCHERKUNST.2010) besuchte mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen eines Betriebsausfluges die EMSCHERKUNST.2010

Mit im Bild sind Fr. Dr. Simone Timmerhaus (Projektleiterin) und Herr Echterhoff (Vorstandsmitglied der EMSCHERGENOSSENSCHAFT)

Erntedankfest mit Emscherbier


Am Samstag, dem 12.09.2010 von 13 bis 19 Uhr luden Marjetica Potrč und Ooze Architects zum Erntedankfest mit Emscherbier am Projekt "Between the Waters: The Emscher Community Garden" ein. Trotz des wechselhaften Wetters (zwischendurch gab es auch kräftige Schauer) kamen über den Tag verteilt etwa 75 hauptsächlich niederländische und deutsche Besucher um sich mit Ihren Erntegaben aus dem Garten an der Feier zu beteiligen. Die Stimmung war heiter familiär, es gab das zuvor vor Ort aus Emscherwasser gebraute „Emscherbier“ zu kosten, aus den Erntedankgaben wurde eine bunte Gemüsesuppe gekocht und die Oberhausener Skiffelband „Knoblauch Nuß“ hat die ohnehin gute Stimmung weiter gesteigert. Zu allgemein bekannten Liedern wie „What shall we do with the drunken sailor“, die u. a. mit selbstgebautem Monochordbas und Waschbrett begleitet wurden, konnte mitgesungen und angestoßen werden. Praktisch, dass das Kunstprojekt „Between the Waters“ mit frischem Wasser und für „Abwasser“ bestens ausgestattet ist!

Informationen zum Projekt "Between the Waters: The Emscher Community Garden"

Fotos: Edda Gerusel

"Künstler vor Ort" - Tag der offenen Tür bei "Warten auf den Fluss"

 

Das schönste Wartezimmer der Welt:

Tage der offenen Türen bei „Warten auf den Fluss“ am 4. und 5. September

Die Künstlergruppe Observatorium aus Rotterdam hatte bei sonnigem Wetter zu einem zweitägigen Veranstaltungsprogramm in das schönste Wartezimmer der Welt – die Brückenskulptur „Warten auf den Fluss“ im Gelsenkirchener Nordsternpark – geladen: Geboten wurden Vorträge, Lesungen, Berichte von Übernachtungsgästen, eine Flaschenpost-Aktion und vieles mehr...

Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg, denn um die 2.000 Menschen entschieden sich der Einladung zu folgen.

Hier gibt es mehr Impressionen vom Wochenende.

Impressionen des Rundgangs



Der Autor Florian Neuner präsentierte am 02. September in einer Lesung Zwischenräume der EMSCHERKUNST.2010

Hier finden Sie einige Impressionen des Rundgangs durch die Welheimer Mark (Bottrop/Ebel) und angrenzende Bereiche der Emscherinsel.  

Mehr Bilder finden Sie hier.

Aufgepasst !!!!!

am 05.09.2010 (Besucherzentrum Nordsternpark) findet unsere letzte kostenfreie öffentliche Sonntagsführung statt. (Infos unter Inseltouren & Führungen)

Falls Sie weiterhin noch Interesse haben die EMSCHERKUNST näher kennenzulernen und eine fachkundige Führung möchten. Hier noch mal der Hinweis auf unsere Gästeführer.

Unter Inseltouren & Führungen gibt es den Punkt kostenpflichtige Gruppenführungen, dort können Sie direkt Ihren Wunsch eingeben und ein/e Gästeführer/In wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen oder lassen Sie sich im Besucherzentrum beraten.

 

Foto: Roman Mensing

EMSCHERKUNST Katalog

Zur EMSCHERKUNST.2010 erscheint nun auch ein begleitender Katalog. Das Werk umfasst 216 Seiten mit mehr als 200 Abbildungen. Am 19.08 wurde der Band in der Lichthalle des THS-Verwaltungsgebäudes in Gelsenkirchen offiziel vorgestellt und kann absofort im Besucherzentrum und im Buchhandel erworben werden.

Infos zum Katalog:

EMSCHERKUNST.2010
Eine Insel für die Kunst
Hrsg. Karl-Heinz Petzinka, Jochen Stemplewski, Florian Matzner
Für Emschergenossenschaft Essen, Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, Regionalverband Ruhr
Mit Texten von Katja Assmann, Florian Matzner, Karl-Heinz Petzinka, Jochen Stemplewski, Simone Timmerhaus
Fotografien von Roman Mensing und Thorsten Arendt
Gestaltung von Saskia Helena Kruse
Hatje Cantz Verlag // Deutsch, Englisch
2010. 216 Seiten, 211 Abb., davon 152 farbig // 24,00 x 29,00 cm //
Erscheinungstermin: August 2010 // Preis: 29,80 Euro 

ISBN 978-3-7757-2663-4

Versunkener Garten im BernePark

Künstler präsentierten ihre Werke vor Ort

Im Rahmen der Ausstellung EMSCHERKUNST.2010 stellten am 20.08.2010 die internationalen Künstler Piet Oudolf und Eelco Hooftmann (GROSS.MAX) ihr gemeinsames Werk auf der Emscher-Insel vor.

Kurator Prof. Florian Matzner war ebenfalls vor Ort (Ausstellungsraum 7 Bottrop/ BernePark ehemalige Kläranlage Bottrop-Ebel) und stand für alle Fragen bereit.

Die Gastronomie der traditionellen türkischen Gerichte war ein voller Erfolg.

Das Emscherteam bedankt sich bei rund 300 Besuchern.



Foto: Roman Mensing

Zwei Besucher der EMSCHERKUNST.2010 haben uns ein Gedicht und ein Bild gesendet  - vielen DANK

Emscher-Leben

An der Emscher wohnen wir,

ihr Duft belebt stets Mensch und Tier.

Sie trägt der großen Städte Exkremente,

oberirdisch, stoisch, manchmal heiter,

bis zur nächsten Kläranlage weiter.

Mäandert kilometerlang zwischen Deichen,

umsäumt von Pappeln, oft auch Eichen,

dem Vater Rhein entgegen;

sie plätschert leise: "Oh, welch ein Segen"!

So kommt sie in der Nordsee an,

wo niemand in sie pinkelt dann

und sollten Fischer sie beschmutzen,

mit haushohen Wellen wird sie diese

von Bord dann putzen.

Ihr Emscherleben, nun Vergangenheit.

Der Atlantik wartet, sie ist bereit!

frank ern

 

Neuer Artikel zur EMSCHERKUNST.2010

Kürzlich ist im Magazin "Kunstforum" ein Artikel zur Ausstellung erschienen!
Hier lesen.

GPX-Daten zur EMSCHERKUNST.2010


Lieber Besucher,

ab sofort gibt es zur EMSCHERKUNST.2010 auch GPX-Daten, die Sie in Ihr GPS Gerät eingeben können.

weiterlesen

Künstler vor Ort am 13. August in Oberhausen verschoben!

Die für den 13. August im Rahmen der EMSCHERKUNST.2010 geplante „Künstler vor Ort“- Veranstaltung an der neu entstehenden Brücke von Tobias Rehberger wird in den Herbst verschoben. Ein genauer Termin wird in Kürze angekündigt.
Details zu dem Künstler und dem Kunstwerk finden Sie hier

"Glück Auf" im Künstlerdorf BASIS

Im Rahmen der Ausstellung EMSCHERKUNST.2010 präsentierten am 17.07.2010 die Künstler Silke Wagner, das DUO M+M (Martin de Mattia und Marc Weis) sowie die Studenten der Kunstakademie Münster unter der Leitung von Prof. Ullrich ihre Werke auf der Emscherinsel. Mit dem Kurator Prof. Matzner sowie Dr. Stemplewski (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft -siehe Foto) erfolgte ein Rundgang durch den Ausstellungsraum 3.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern und hoffen Sie nächste Woche am 24.07.2010 im Ausstellungsraum 2 Heerner Meer wieder zusehen. Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos -siehe NEWS Oben-

Foto: Torsten Arendt

Interesse am EMSCHERKUNST.2010 Poloshirt?

Unser kultiges Poloshirt können Sie in unserem Besucherzentrum für 14,95 Euro erwerben! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Lieber Besucher, jetzt können Sie unseren Kurzführer zur EMSCHERKUNST.2010 Ausstellung auch online bestellen!

"Künstler vor Ort" am 04.07.2010

" Between the Waters - The Emscher Community Garden", "Warten auf den Fluss" 

Es gibt auch Schattenplätze auf der Emscherinsel, die EMSCHERKUNST.2010 macht es möglich.

Kommen Sie doch auch mal vorbei und lernen unsere Künstler kennen, die nächste Veranstaltung ist am 17.07.2010 - Ausstellungsraum 3 - 18:00 Uhr - Treffpunkt "Das goldene Dorf - BASIS" im Stadthafen Recklinghausen - siehe auch Veranstaltungen  & Termine

Fotos: Thorsten Arendt

Neue Klänge“ im Herner Meer

Die Künstler Bogomir Ecker und Bülent Kullukcu präsentierten sich am 24.07.2010 dem zahlreich erschienenen Publikum. Herr Hapke vom RVR eröffenete die Veranstaltung und Herr Brand erläuterte den Zusammenhang zwischen Emschergenossenschaft und EMSCHERKUNST.2010. Der  Kurator Prof. Florian Matzner leitete die Diskussion und führte den Rundgang durch.

Wir würden uns freuen Sie am 19.08.2010 bei unserer nächsten Veranstaltung wieder begrüßen zu dürfen.

 

Foto: Thorsten Arendt
Foto: Dieter Burgholz
Der Kulturausschuss des Deutschen Bundestages zu Gast an der Emscher

Der Kulturausschuss des Deutschen Bundestages zu Gast an der Emscher

Recklinghausen, Stadthafen am 23. Juni 2010: Gruppenbild am goldenen Dort - BASIS der Kunstakademie Münster

Extraschicht

EMSCHERKUNST.2010 hatte ein großes Interesse bei den Besuchern der Extraschicht.

Das Besucherzentrum war den ganzen Abend gut besucht.

 

EMSCHERKUNST.2010 Android Applikation ist ab sofort kostenlos
im offiziellen Android Market verfügbar

Unsere offizielle EMSCHERKUNST.2010 Applikation steht nun auch kostenfrei für das Android Betriebssystem zur verfügung.

Die App finden Sie im Android Market Place unter dem Namen Emscherkunst.2010 in der Kategorie Lifestyle. Als Betriebssystem wird Android in der Version 2.1 vorausgesetzt.

Klicken Sie hier um mehr über die Applikation zu erfahren.

 

EMSCHERKUNST.2010 eröffnet

 

Lieber Besucher,

am 29. Mai wurde die EMSCHERKUNST.2010 Ausstellung feierlich im Nordsternpark Gelsenkirchen eröffnet.

Sie ist allen Interessierten täglich von 10-19 Uhr zugänglich. Alle Infos zu den Künstlern und Ihren Projekten, zum Vermittlungsprogramm und den Inseltouren finden Sie hier auf der Website.

Eine Liste mit Anfahrtsadressen für die Kunstwerke finden Sie im Besucherzentrum. Wir wünschen viel Spaß!

EMSCHERKUNST.2010 iPhone Applikation ist ab sofort kostenlos
im offiziellen Apple iTunes Store verfügbar

Die offizielle App zur EMSCHERKUNST.2010, der größten Kunstausstellung der RUHR.2010. Sie zeigt 20 Kunstwerke von 40 Künstlern umsonst und draußen. EMSCHERKUNST.2010 ist ein Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, der Emschergenossenschaft und des Regionalverbands Ruhr.

Sofern iTunes auf Ihrem Computer installiert ist, klicken Sie hier um direkt zum Download innerhalb des App Stores zu gelangen.

 

EMSCHERKUNST.2010 in 3D.
Lassen Sie sich virtuell über die Emscher-Insel führen.

Ab sofort ist die EMSCHERKUNST.2010 Google Earth-Tour in unserem Download-Bereich verfügbar. Fliegen Sie virtuell die Emscher-Insel entlang und erkunden Sie von Ihrem Computer aus, wo sich die jeweiligen Ausstellungsräume befinden und wo welcher Künstler ausstellt.

Die virtuelle EMSCHERKUNST.2010 Tour können Sie sich hier im *.kml-Format herunterladen und via Doppelklick automatisch ausführen lassen.

Damit Sie sich die Tour ansehen können, muss Google Earth bereits auf Ihrem System installiert sein. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie Google Earth hier kostenlos herunterladen und installieren.

Ein Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010
14 Expeditionen für Kopf und Fuß

Gleich mit 14 Expeditionen geht das Label Emscher Expedition im Kulturhauptstadtjahr 2010 an den Start.

weiterlesen

EMSCHERKUNST.2010
Catering am BernePark (ehemal. Kläranlage in Bottrop-Ebel)

„Türkische Küche – nicht wie in der Döner-Bude“

Standort Ebelstraße 27.
Geöffnet an jedem Samstag und Sonntag

weiterlesen

Kulturhauptstadt RUHR.2010
Das Ruhrgebiet im Aufbruch

Im Newsletter des Ziel 2-Sekretariats Nordrhein-Westfalen finden Sie einen Bericht über nachhaltige Förderung und langfristige Erfolge im Revier.

weiterlesen

Infofilm über das Projekt EMSCHERKUNST.2010

weiterlesen