Sujin Do

*1977 in Seoul, Süd-Korea, lebt in Münster

Für ihre Arbeiten verwendet die südkoreanische Künstlerin Sujin Do unterschiedliche Medien wie Video, Fotografie und Skulptur. Ihr Studium begann Do 2002 am Seoul Institute of the Arts im Fachbereich Fotografie. Im Jahr 2005 kam sie nach Deutschland und studiert seitdem an der Kunstakademie Münster Freie Kunst; zunächst von 2006-2009 in der Klasse von Guillaume Bijl und ab 2009 bei Maik und Dirk Löbbert; 2011 wurde sie dort Meisterschülerin und 2012 erhielt sie den Akademiebrief in Freier Kunst. Für die Emscherkunst 2010 entwarf die Süd-Koreanerin die „Schutzhelme“, welche im Rahmen des Projekts „Goldenes Dorf – BASIS“ der Kunstakademie Münster am Stadthafen Recklinghausen zu sehen waren.