SUPERFLEX

1993 von Jakob Fenger, Rasmus Nielsen und Bjørnstjerne Christiansen gegründet

Die Projekte der dänischen Künstlergruppe SUPERFLEX haben einen starken partizipatorischen Charakter, sie beziehen das Publikum in ihre Projekte mit ein und fördern und fordern soziales Engagement. Häufig beschäftigen sie sich mit alternativen Ökonomien und Selbstorganisation. Die Künstlergruppe greift dabei gerne Strategien ökonomischen Handelns auf, beispielsweise Mechanismen von Markenidentität und Wertschöpfungsprozessen, und benutzt diese, um Tools zu entwickeln. Diese Tools können von Gruppen, Institutionen und Personen übernommen und für ihre eigenen Interessen weiter modifiziert werden.

Supergas (1998) ist ein Projekt zur Produktion und Nutzung einfacher tragbarer Biogasfabriken, die unter Mitwirkung von afrikanischen und dänischen Ingenieuren in Asien und Afrika installiert wurden. Darüber hinaus entstanden in den letzten Jahren zahlreiche andere Projekte wie das fair produzierte Erfrischungsgetränk „Guarana Power“ oder das Open Source Bier Vores Øl.

Zusammen mit dem Programmierer Sean Treadway entwickelten SUPERFLEX eine Internetplattform, mit der man eigene Videoproduktionen verbreiten kann. Superchannel lässt die verschiedensten Gruppen ihre Ideen kommunizieren: die Bandbreite der User reicht von Musikern, politischen Aktivisten und Künstlern bis hin zu Kunstinstitutionen. Der erste Kanal des Superchannel ging im Mai 1999 auf Sendung, mittlerweile sind es über 31 Kanäle. SUPERFLEX unterstützen die Entwicklung neuer Kanäle und stellen in Kooperation mit Experten Knowhow und technischen Support zur Verfügung.