Hinter den Kulissen der Kunst

 

Auch 2016 zur nunmehr dritten Ausgabe der Emscherkunst wurde das Ausstellungsbüro mit über 24 Kunstprojekten vor neue Herausforderungen gestellt. Anders als im White Cube des Museums gilt es bei der Emscherkunst stets mit den Gegebenheiten des öffentlichen Raumes umzugehen. Neben zahlreichen temporären Werken, sind auch diesmal wieder einige permanente Arbeiten entstanden. Hier erlauben wir einen Blick hinter die Kulissen und zeigen eindrucksvolle Aufnahmen vom Aufbau einiger Emscherkunst-Werke.

ZUR KLEINEN WEILE

Nahe des Autobahnzubringers der A45 in Dortmund-Dorstfeld in direkter Nähe des Emscherufers entstand die klangvolle Skulptur Zur kleinen Weile von raumlabor. Beim Errichten mutete die geheimnisvolle Skulptur mitunter wahlweise wie eine Behausung aus dem Land der Hobbits oder aus dem Star-Wars-Universum an.


Alle Fotos: Thorsten Arendt/Emscherkunst.

WELLENBRECHER

Am großen Hochwasserrückhaltebecken in Dortmund-Mengede an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel ließ Nevin Aladag den Abdruck der Arche Noah, wie er einst auf dem Berg Ararat in der Türkei entdeckt wurde, nachzeichen. Dafür positionierte die deutsch-türkische Künstlerin zwei Meter große und je sechs Tonnen schwere Beton-Tetrapoden entlang des Betriebsweges der Emscher. Ein Akt, für den das schwere Geschütz aufgefahren werden musste…


Alle Fotos: Roman Mensing/Emscherkunst.

SPIRITS OF THE EMSCHER VALLEY

Der Beitrag des Künstlerpaares Lucy + Jorge Orta für die diesjährige Emscherkunst bestand aus einer Reihe von drei Skulpturen. Die sogenannten „Spirits“ verkörpern den „Geist des Neuen Emschertals“ und wurden von dem Künstlerduo gemeinsam mit Anwohnern und Bürgern der Region entworfen.


Alle Fotos: Roman Mensing/Emscherkunst.

FOREST (FOR A THOUSAND YEARS…)

Im einem Waldstück in der Brandheide in Recklinghausen wurde die von der dOCUMENTA bekannte Audioinstallation von Janet Cardiff und George Bures Miller aufgebaut. Nach den Kasseler Karlsauen erhielt die Arbeit des Künstlerduos so einen ganz neuen Wahrnehmungskontext.


Alle Fotos: Roman Mensing/Emscherkunst.