Analyse

 

„Phosphor, Silber, Arsen, Bor…“ Über einen zur Brücke gerichteten Lautsprecher am Ufer der Emscher nahe des Recklinghäuser Stadthafens verkündet ein Sprecher fortwährend die Zusammensetzung der dortigen Emscher – eine Analyse des Abwassers und seiner Bestandteile. Ruhig und unaufgeregt, ganz so als nähme er mit seiner Stimme die Fließgeschwindigkeit
der Emscher auf, die vor Ort gelassen ihrer Funktion nachgeht. Gleichzeitig wird von der anderen Seite der Brücke westwärts durch einen Schlauch Wasser in die Emscher gespritzt,
das aus dem benachbarten Hafenbecken des Rhein-Herne-Kanals gepumpt wird: Auf die Diagnose folgt die Therapie für die Emscher; der an dieser Stelle noch abwasserführende Fluss
wird mit sauberem Wasser behandelt und seine Symptome dadurch langsam gelindert. Mit Analyse bringt der Schweizer Künstler Roman Signer den geschundenen Fluss Emscher, der
an dieser Stelle noch auf seine große Verwandlung wartet, seinem langersehnten Ziel ein Stück näher.