Chiosco

 

Mit Chiosco bringt der Münchener Künstler Benjamin Bergmann ein Stück venezianischen Flair in die Emscherregion und lädt die Besucher während der Emscherkunst zu einer fiktiven Fernreise nach Italien ein: Ans Ufer des Dortmunder Phoenix Sees platziert er einen traditionellen Souvenirpavillion, wie man ihn aus Venedig kennt. Der Kiosk wird während der Öffnungszeiten der Ausstellung von einem authentischen Souvenirhändler betreut. Venezianische Andenken, italienische Zeitschriften und Softdrinks – der Kiosk bietet alles, was das Touristenherz begehrt.

Als Ausflugsziel und Sehnsuchtsort spielt der Kiosk durch seine offensichtlich falsche Verortung mit dem Moment des Absurden und regt die Besucher und Anwohner an, ihre Umgebung aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Der künstliche Phoenix See bietet dem Kiosk dabei eine Kulisse, die nicht unähnlich zu seiner italienischen Heimatstadt ist: In den vergangenen Jahren hat sich der See zu einem beliebten Freizeitziel und Besuchermagneten entwickelt. Die Setzung des Kioskes auf der Kulturinsel im Phoenix See und nahe der Emscher spielt zudem auf eine Problematik an, die beiden Orten gemein ist: Neben dem berüchtigten Acqua Alta, das die Straßen und Gassen Venedigs in den Wintermonaten alljährlich heimsucht, sind die Gefahren von Starkregen und Hochwasser auch in der Emscherregion durchaus präsent.