Monument for a Forgotten Future

 

Unter dem Titel Monument for a Forgotten Future wurde auf der sogenannten „Wilden Insel“ nördlich des Rhein-Herne-Kanals, an den Schleusen in Gelsenkirchen ein außergewöhnliches Projekt realisiert: Die originalgetreue Kopie einer Bergformation aus dem Nationalpark Joshua Tree bei Los Angeles wurde auf die Wilde Insel gesetzt und fungiert hier als „unnatürliche Naturerscheinung“.

Olaf Nicolai erläutert die Hintergründe seines Konzeptes wie folgt: „Heutige Landschaftsplanungen betrachten die Landschaft als einen Ort, der durch seine Qualitäten einen zu akkumulierenden Wert, wie Attraktivität, Freizeitaktivitäten etc., darstellt. Dies dokumentiert sich in den letzten Jahrzehnten in verschiedensten Strategien von der behutsamen Renaturierung über die Neuentwicklung bis hin zur spektakulären Gestaltung von Eventparks und visuell starken Landmarken. Durch die Setzung eines Objektes als Zitat werden derartige Prozesse sowohl thematisiert als auch ihr Potential hinterfragt.“

Aus dem künstlich erschaffenen Berg ertönt leise Musik, wenn man sich dem Berg nähert und sich an ihn lehnt, ist die Musik deutlich zu hören: In Zusammenarbeit mit Douglas Gordon hat die Band Mogwai eine Symphonie komponiert, die die Band als „Symphonie aus einer anderen Welt“ bezeichnet und die hier ihre Uraufführung erlebte. Inzwischen wurde das Stück auch als Track auf dem Album „Hardcore Will Never Die, But You Will“ (2011) bei Rough Trade veröffentlicht.

Besucherinformation

Bitte beachten Sie, dass die Symphonie von Mogwai nur in der Sommersaison (in der Regel ab Mai bis Oktober) aus dem Inneren des Felsens ertönt. Momentan finden neben dem Berg Bauarbeiten für den Abwasserkanal Emscher statt, die Skulptur ist jedoch jederzeit auf der Wilden Insel frei zugänglich.

Anfahrt: An den Schleusen 1-29, 45881 Gelsenkirchen.

Parkmöglichkeiten bestehen vor dem Gelände der Schleuse. Zur „Wilden Insel“ gelangt man von dort über einen Weg, der über die Schleusen verläuft. Dahinter führt eine Treppe hinauf auf das Plateau der „Wilden Insel“. Oben angekommen 200 Meter nach links, an der Spitze der ‚Wilden Insel‘, befindet sich das „Monument for a Forgotten Future“.