Tobias Zielony kommt mit „Tamil Stars“ ins Deutsche Fußballmuseum

Pressemitteilung vom 8. September 2016

Dortmund, 8. September 2016. „ANSTOSS“ nennt sich das Kulturprogramm des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund. Exklusiv wird im Museumskino der für die internationale Kunstausstellung Emscherkunst 2016 entstandene Kurzfilm „Tamil Stars“ von Tobias Zielony im Beisein des Künstlers am Montag, 12. September, gezeigt. Moderiert wird die anschließende Diskussionsrunde mit Tobias Zielony und weiteren Gästen von Emscherkunst-Co-Kuratorin Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

 „Tamil Stars“ nennt sich die rund zehnminütige Stereo-Animation des deutschen Künstlers Tobias Zielony. Die Protagonisten des Films sind Mitglieder des Fußballvereins „Tamilstars“ aus Dortmund, der 2012 gegründet und heute in der Kreisliga B spielt. In den Szenen wird ein deutscher Fußballplatz unversehens zum Schauplatz unheimlicher Begegnungen: Das Flutlicht erlischt und auf dem Platz erscheinen im Schwarzlicht „Stars“ aus der tamilischen Mythologie oder der boomenden tamilischen Filmindustrie: vom bösen Geist bis zur „Bollywood-Tänzerin“.

Der Klub hat eine große Bedeutung für die Integration der tamilischen Gemeinschaft, der größten in ganz Europa, in das Dortmunder Stadtleben.

Im Anschluss an die Aufführung sprechen der Künstler Tobias Zielony und Spieler der Tamil Stars mit Co-Kuratorin Katja Aßmann, Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr, über das Kunstwerk und diskutieren u.a. darüber, welchen Beitrag der Fußball zum Gelingen von Integrationsprozessen beitragen kann.

Über den Künstler Tobias Zielony

Der gebürtige Wuppertaler und in Berlin lebende Künstler Tobias Zielony ist dem breiteren Publikum unter anderem durch seinen Beitrag für den Deutschen Pavillon auf der 56. Biennale in Venedig im Jahr 2015 bekannt. Seine fotografischen und filmischen Dokumentationen portraitieren z. B. Jugendliche, deren Verhalten, Rituale und Kleidung Zielony in seinen Fotografien festhält.

Die Ausstellung Emscherkunst 2016 spricht Themen an, welche für die aktuelle Situation unserer sich wandelnden Region bedeutsam sind: Ökologische und soziale Fragen, Fragen nach wirtschaftlichen Grundlagen und Freizeitwert, Nutzung des urbanen Raums, Bildung und Perspektiven einer von Immigration geprägten Gesellschaft.

 Veranstaltungsort

Montag, 12. September 2016, 20.00 Uhr – der Eintritt ist frei!

Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund